Und ich bereue es keine Sekunde


Das waren meine Gedanken als ich in der Nähe von Gahlkow auf einem Findling saß und über die Ostsee nach Rügen blickte.
Was bereuen?
Ich wohne seit 8 Monaten in Greifswald. 8 Monate an einem neuen Ort, in einer neuen Umgebung, neue Universität, neue Leute. Mein altes Leben mit all den liebgewonnen Menschen und der gewohnten Umgebung habe ich hinter mir gelassen.
Zwei Semester im Master-Studium sind jetzt schon rum – also offizielle Halbzeit.
Und ich finde, ich kann mir ein erstes Resümee erlauben.
Insgesamt liegen schon 8 Semester Studium hinter mir und das erste Mal empfinde ich wirkliche Freude am Studieren! Klingt recht bitter. :D Aber so ist es, „leider“. Die Gegend lädt gern zum Verweilen und natürlich Fotografieren ein, das macht schon viel an Lebensqualität aus.
Nach dem Studium folgt der „Ernst des Lebens“, da muss ich Zeit davor doch noch genießen.

Gut genießen kann man sich zum Beispiel an der Ostsee, wie ich es getan habe.
Ich wollte eigentlich meine Großformat-Lochkamera ausprobieren, da ich eine Packung Planfilm gegönnt hatte. Dazu kamen noch drei weitere Kameras, meine Yashica 635 (Mittelformat), die Kodak Retina Ia (Kleinbild) und meine digitale 50D mit diversen Linsen und Graufilter.
Natürlich kann ich erstmal nur die digitalen Bilder hier zeigen, mal später sehen, was aus den Filmen wurde. :)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.