Digitalisierung des Vergangenen


Die letzten Tage waren nicht so erfreulich. Gleich zwei Sterbefälle an einem Tag in meiner Familie. Einer davon war mein Kater Kj, den ich wirklich sehr geliebt habe.
Musste die Fotos, die ich von ihm in meiner Wohnung hängen hatte, abhängen. Jedes Mal kamen mir die Tränen, da ich an beide denken musste.

Langsam wird es besser, aber ich kann mich schlecht konzentrieren, anstatt zu lernen, starre ich abwesend auf den Fernseher.
Jetzt versuche ich mich mit meinem neuen Filmscanner abzulenken und natürlich fallen mir in meinem Wust von Negativen wieder Bilder von meinem Kater in die Finger.

Eins muss ich hier aber als Erinnerung an ihn reinstellen. Auf die Schnelle habe ich das hier gefunden, es ist 3 bis 4 Jahre alt, gemacht mit der Porst Cr-5:

Kj
Er war immer sehr fotogen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.