Urwald


So, die ersten Wochen Uni habe ich doch ganz gut überlebt. :)

Hier ein Bild aus meinem Praktikum im Industriewald Ruhrgebiet in Gelsenkirchen-Ückendorf.
Habe es gerade für mein Referat in der Uni rausgekramt und bemerkt, es ist doch ganz ansehnlich. ;)

Urwald
Tja, so sieht es halt aus, wenn man ohne weitere Eingriffe Wald auf einem Zechengelände enstehen lässt.
„Unaufgeräumt“, wild und auch ein bisschen verwunschen.

Der Bestand ist etwa 45 Jahre alt. Die ersten Birken haben sich schon verabschiedet.
Nachfolgebaumarten? Bergahorn (hier links im Bild) und Stieleiche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.