Russische Spionin


Jaja, ich habe mal wieder zugeschlagen. :)


Wenn man es genau nimmt eigentlich sowjetisch bzw. ukrainisch. ;)
Es ist eine FED 3b mit Industrar-61 mit M39 2,8/52mm, Baujahr 1966 bis 1979.

Die Mechanik scheint zu funktionieren und das soll auch so bleiben, deshalb:
Erst Auslöser spannen, dann Zeit einstellen, sonst wars das! (angeblich ;) )

Werde in den nächsten Tagen nach Anleitung das Objektiv vom alten Fett befreien und dann anfangen einen ersten Film vollzumachen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu “Russische Spionin