Vorpommern


Zweitausendachtzehn

2018 hat begonnen und so setze ich eine Tradition der letzten Jahre fort: Was brachte 2017 und was bringt das neue Jahr?
Ich habe das Gefühl, dass es erst ein paar Wochen her ist, dass ich meinen Rückblick für 2016 geschrieben habe. Das Jahr ging wohl doch schneller vorbei, als es mir zwischenzeitlich vorkam..


Im Nebelmeer

So selten schaffe ich es mich rechtzeitig aus dem Bett zu quälen, um diese eigenartige Stimmung einzufangen. Ich war auf dem Weg zum Strand. Der Nebel stand tief auf den Feldern und über meinen Kopf zogen schnatternde Gänseschwärme.Die ganze Szenerie […]


Greifswald analog und Fanliebe

Als Kind begegneten mir im Ruhrgebiet viele S04 und manche BVB Schmierereien an den Wänden. Das hat in den vergangenen Jahren stark abgenommen, auch wenn Fußball immer noch ein emotional stark aufgeladenes Thema ist. In großen Teilen Mecklenburg-Vorpommerns findet man […]


Jasmund Nationalpark im Herbst

Ein kalter Tag im November, der Wind pfeift eisig über die steilen Kreidefelsen. Und mir kam fröstelnd der Gedanke: Wärst du hier doch eine paar Wochen eher gewesen. Die Natur setzt sich zur Ruhe, die Buchen sind fast blattlos und […]


Vorpommern erkunden

Vorpommern hat landschaftlich ja einiges zu bieten und ich bin jetzt hin oder wieder mal auf Entdeckungstour. Zuletzt war ich zweimal im Peenetal, eine Flusslandschaft, die sehr wenig vom Menschen beeinflusst wurde. Es stellt ein Refugium für verschiedenste Tier- und […]


Kreidefelsen

Von Schiff sieht die Kreideküste von Rügen auf eine ganz andere Art und Weise eindrucksvoll aus.
Man kann die Jahrmillionen nur erahnen, die es zur Entstehung gebraucht hat. Menschen am Ufer wirken wie winzige Figürchen aus einem Miniaturland. Bäume krallen sich an den steilen Hängen fest, der nächste Kreideabbruch könnte auch ihr Ende bedeuten.


Wald in Weitenhagen

Jaja, lange nichts von mir hören und sehen lassen. :D Wenigstens nicht auf meiner Fotoseite, auf Facebook und vor allem Flickr bin ich weiterhin rege aktiv und lade aktuelle Sachen hoch. Immer wieder erkunde ich meine neue Wahlheimat, mein Augenmerk […]


Erfreuliches und Fotos vom Strandspaziergang

Der Unialltag hat mich voll im Griff.
Ich hoffe aber, dass ich dadurch nicht mehr so viel Stress in der Klausurenphase habe. Theoretisch habe ich nur drei Prüfungen und danach Semesterferien. Ein Traum, wenn ich bedenke, dass ich im Bachelor durchschnittlich (!) 8 Prüfungen pro Semester hatte..
Eine weitere, sehr freudige Nachricht: Ich muss in meinem Master eine verpflichtende Auslandsexkursion machen und bin deshalb Mitte März für fünfzehn Tage in Kuba! :D