Der Frühling naht!


Meine Gemütslage ist (leider) sehr sonnenschein- und naturabhängig, und wenn da nichts ist, quält man sich nur so durch diese gefühlt ewig dauernde, dunkle, kalte Jahreszeit namens Winter.
Aber nun langsam nimmt der Sonnenschein hier in Vorpommern unaufhörlich zu (man muss ja irgendwie auf die meisten Sonnenstunden im Jahr in Deutschland kommen ;) ) und die Temperaturen werden angenehmer. Neben den Zugvögeln, die sich nun wieder hier einfinden, sind die ersten Blüten ein untrügbares Zeichen dafür, dass der Frühling naht.KornelkirscheUnd ich werde nicht müde jedes Jahr aufs Neue die verschiedenen Frühblüher zu fotografieren. Man findet dann doch mal eine andere Art interessanter oder entdeckt was ganz Ausgefallenes.

So oder so ändert sich der Bildstil innerhalb eines Jahres natürlich auch. Sehe ich mir nun meine Bilder vom letzten Jahr an, bin ich doch manchmal sehr kritisch und denke mir: „Das fandest du so gut, dass du es öffentlich gezeigt hast?“ Auf der anderen Seite habe ich Bilder wiederentdeckt, die mir damals keinen zweiten Blick Wert waren.

Nun ja, meine Sammlung an Frühblühern (und später im Jahr allen anderen Pflanzen) wird hoffentlich noch viele Jahre weiter anwachsen, mir beim Durchschauen Freude bereiten und mich an diesen einen Moment des Auslösens zurückbesinnen lassen.

Da ich mit Bedacht fotografiere, kann ich mich wirklich in den allermeisten Fällen sehr gut an den Ort, die Stimmung und andere Gegebenheiten rund um das Foto erinnern. Ich weiß nicht, ob das so eine Art Erweiterung meines fotografischen Gedächtnisses ist, aber ich bin doch sehr froh, dass der „Speicherplatz“ im Gehirn unendlich ist. :)


Eine Anmerkung zu den Bildern

Canon EOS 5D MK II und 3 (analog) mit Tamron 90mm 2,8 VC USD, Pentacon 135mm 2,8, Meyer-Optik-Görlitz Primotar 135mm 3,5 und Jupiter-9 85mm 2,0Ich war vergangenes Wochenende mit viel Equipment in Greifswald unterwegs. Ich wollte mal meinen Film weiter füllen und ein bisschen meine alten M42-Linsen spazieren führen. ;)
Bis auf die Kornelkirschen habe ich alle Fotos an den Wallanlagen gemacht. Die meiste Zeit bin ich dabei am Boden entlang gerobbt – eine verdreckte Hose und Muskelkater waren die Fotos auf jeden Fall wert!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu “Der Frühling naht!