Suchen und finden: Triste Stadtlandschaften


Seitdem ich aktiver bei flickr unterwegs bin, sind mir einige deutsche Fotografen über den Weg gelaufen, die – ich nenne sie gerne – „triste Stadtlandschaften“ als Schwerpunkt ihres fotografischen Schaffens gewählt haben. Die Bandbreite geht von mit dem Lineal gezogenen Vorgärten im Westerwald, über Industrieviertel in Großstädten, hin zu Fassaden, die durch ihren Materialmix bestechen. Alles vom Menschen erschaffen, jedoch ohne einen einzigen Menschen im Bild. Symmetrien werden gesucht und der Verfall ist auch ein wiederkehrendes Thema.

Es ist so hässlich, dass es schon wieder schön ist.

Tristesse hatte für mich schon immer einen gewissen Charme.

Mit der Zeit wurde mein Blick für das überall antreffbare Öde geschärft. An jeder Ecke entdecke ich nun passende Motive und so kommen nach und nach auch die nötigen Fertigkeiten es kompositorisch umsetzen zu können.
Alle folgenden Bilder sind mit der 50D und zwei alten M42-Objektiven entstanden, dem Pentacon 29mm 2,8 Auto und dem Isco-Göttingen Westromat 35mm 2,8.

Meine alte Heimatstadt Gladbeck ist nach finanziellen Gesichtspunkten arm, bietet aber einen schier unerschöpflichen Reichtum an tristen Stadtlandschaften. Die industrielle Vergangenheit der Region spiegelt sich in Fassaden wieder, die Innenstadt reizt durch Leerstände und das wenige Stadtgrün wächst nur in gelenkten Bahnen.

Natur spielt im Allgemeinen in der Stadt noch heutzutage leider eine sehr untergeordnete Rolle und dient in den meisten Fällen als reines Gestaltungsmerkmal. Dabei wird nur selten auch nur ein bisschen nach stadtökologischen Gesichtspunkten vorgegangen. Lorbeerkirschen zum Beispiel mögen zwar immergrün und als Hecke schnittfest und pflegeleicht sein, sie dienen aber als neophytische Pflanze, die ursprünglich aus Asien kommt, nur sehr wenigen einheimischen Tierarten als Nahrungsgrundlage.Hecken

Alles in allem eine neue Spielweise auf der ich mich auslassen kann und ein starker Gegensatz zu meinen Wald- und Naturbildern.

Wer auf den Geschmack gekommen ist und gerne noch mehr sehen will, dem empfehle ich einige meiner liebsten flickr-Fotografen und Gruppen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.